Kinderosteopathie in Hamburg

Kinderosteophatie

Kinderosteopathie Hamburg
Kinderosteopathie Hamburg

Die Kinderosteopathie wird als Hilfe zur Selbsthilfe angesehen. Der Körper des Kindes wird in ein Gleichgewicht gebracht und von unnötigen Spannungen befreit. Entspannte Kinder können sich besser entwickeln. Im Fokus steht die Ausnutzung des immensen Regenerationsvermögens des Kindes, welches die Selbstheilungskräfte des Körpers nutzt.

Je weniger der Organismus zu leisten hat, desto mehr Kapazität hat er für die weitere Entwicklung.

Schon kleine Blockaden und Asymmetrien des Kindes, die vor der Geburt oder bei der Geburt erzeugt wurden, können zu Entwicklungsstörungen führen. Diese Störungen können den Körper ein Leben lang beeinträchtigen.

Je früher eine Störung behandelt wird, desto größer sind die Aussichten auf eine vollständige Ausheilung.  

Mit der Kinderosteopathie werden Blockaden gelöst und den Kindern ein sanfter Start ins Leben ermöglicht.


Die Untersuchung

Kinderosteopathie Hamburg
Kinderosteopathie Hamburg

Vor Behandlungsbeginn wird das Gewebesystem des Kindes auf Spannungen und Stauungen überprüft.

Weiter werden die Reflexe und die motorische Reife des Kindes getestet.

Bei der Kinderosteopathie wird das Kind nur ganz sanft berührt.


Ansatzpunkte der Kinderosteopathie

•    Trink- und Saugstörungen
•    unruhige Kinder
•    Erbrechen und Spucken
•    Blähungen und Koliken
•    Schiefhals und Asymmetrien
•    Kopfverformungen (KISS-Syndrom)
•    Vorzeitiger Verschluss der Schädelnähte
•    Fußverformungen
•    Hüftgelenksfehlstellungen
•    Wirbelsäulenverkrümmungen